Bericht ZTP/Phänotyp-Bewertung Bliedersdorf

Der Weg zurück zu ein bisschen Normalität ‐ Bericht zur ersten ZTP & Phänotyp‐Bewertung 2021

Bericht Lars Bruhnke – Körmeister Obmann DMC e.V.

Am 22. Mai fand in Bliedersdorf, Niedersachsen die erste Zuchtzulassung dieses Jahres unter strengen Coronaauflagen statt. Da es in letzter Zeit praktisch unmöglich war, eine Formwertnote zu erhalten, haben wir temporär die Möglichkeit den Erwerb einer Phänotyp‐Bewertung durch einen Zuchtrichter am selben Tag in die Tat umgesetzt. Hierzu mein ganz besonderer Dank an Alexandra Finke, dass sie sich für diese Aufgabe zur Verfügung gestellt und diese gewohnt souverän gemeistert hat.
Alexandra wird in ihrem gesonderten Bericht auf die Phänotyp‐Bewertung eingehen. Nicolas Jäger hat im Vorfeld die coronabedingten temporären Anpassungen der Zuchtordnung & ZTP‐Ordnung ausgearbeitet, sowie die Organisation der Formwertrichter und die Erstellung der Zeitpläne etc.
übernommen und hierbei einen unglaublich guten Job gemacht. Vielen Dank für deine Unterstützung, Nicolas! Zur Verhaltensbeurteilung stellten sich 17 Teams bei regnerischem, stürmischen Wetter. Jeder Teilnehmer hatte im Vorfeld ein genaues Zeitfenster mit seiner Startzeit mitgeteilt bekommen. Andreas Greil und Hannelore Fritz waren im Zuge ihrer Ausbildung zum DMC‐Zuchtwart mit auf dem Parcours. Als Schutzdienst Helfer war Björn Giesen im Einsatz. Diese schwierige Aufgabe hat Björn
wie immer mit Bravour gemeistert und mir das Bewerten ungemein erleichtert ‐ dafür mein Dank an Björn.

Jeglicher Typus Malinois war ‐ wie fast immer ‐ auf der Zuchtzulassung vertreten. Die Leistungen reichten von gerade noch ausreichend zum Bestehen bis hin zu weit überdurchschnittlichen in allen überprüften Belangen. Jeder Teilnehmer erhielt sofort im Anschluss an die Überprüfung seinen ZTP‐Bericht und sein Formwerturteil sowie eine Schleife für die bestandene Teilnahme. Dies möglich zu machen war sicherlich für alle Teilnehmer eine tolle Überraschung des ausrichtenden Vereins, damit war sicherlich nicht zu rechnen. Der Veranstalter, allen voran Hannelore Fritz, haben einen großartigen Job gemacht. Selten hat eine Veranstaltung mit so hohem Schwierigkeitsgrad so reibungslos funktioniert. Hannelore, vielen Dank dir und deinem Team!!! Auch möchte ich mich noch kurz bei Renate Krischer bedanken, die vor der Veranstaltung im Hintergrund viele Dinge geregelt und ermöglicht hat. Abschließend möchte ich mich bei den teilnehmenden Hundeführern bedanken. Ihr habt Euch tadellos an die für uns alle ungewohnten Vorgaben und Auflagen gehalten. Dies hat dazu
beigetragen, dass wir die Veranstaltung ohne größere Verzögerungen oder Probleme durchführen konnten.

Zu den nächsten Zuchtzulassungen werden wir kleine Anpassungen im Ablauf umsetzen um die Veranstaltung noch effektiver durchführen zu können. Die Termine der weiteren Veranstaltungen sind im Meldesystem hinterlegt und nach aktuellem Stand erfreulicherweise bereits ausgebucht.
Dieses Interesse bestätigt meiner Meinung nach das von uns gewählte Vorgehen.


Bericht Alexandra Finke, Spezial‐Zuchtrichterin für Belgische Schäferhunde
Am 22. Mai war ich eingeladen, die zur Zuchtzulassung notwendigen Formwertbeurteilungen für die Hunde durchzuführen, für die Corona bedingt kein Show‐Ergebnis vorgelegt werden konnte. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl waren es dann natürlich nicht so viele Hunde, wie auf einer Schau, aber dafür hatte ich für jeden Hund viel Zeit und konnte so auch Fragen der Züchter und frischgebackenen Zuchtrüdenbesitzer beantworten. Es wurden mir sehr unterschiedliche Hunde präsentiert, so war von „vorzüglich“ bis „gut“ alles dabei.
Sehr positiv ist mir das Wesen einiger Hunden aufgefallen, die mich sehr freundlich begrüßten, obwohl sie gerade direkt aus dem Schutzdienst‐Teil der ZTP kamen. Vom Formwert hätte ich mir bei dem einen oder anderen einen etwas eleganteren Kopf und/oder einen längeren Oberarm (und
dadurch eine funktionalere Front) gewünscht. Die Entscheidung des DMC in diesem Jahr auf diese Art und Weise eine Zuchtveranstaltung
anzubieten, kann ich nur begrüßen. So haben alle Hunde eine volle Zuchtzulassung bekommen und die Besitzer können nun wie gewohnt und ohne Einschränkungen ihre Würfe/Deckungen planen. Die ganze Veranstaltung war hervorragend organisiert. Dafür möchte ich dem Team um Hannelore Fritz ganz herzlich danken! Es hat an nichts gefehlt und ich habe mich sehr wohl gefühlt! Vielen Dank an die Teilnehmer für ihre Vorführung und die netten Gespräche. Vielen Dank auch an den DMC mit
allen involvierten – insbesondere Lars Bruhnke und Björn Giesen vor Ort – für die Einladung und das mir entgegen gebrachte Vertrauen!
Bilder zur Veranstaltung können auf der Facebook Seite der DMC‐Landesgruppe Niedersachsen angesehen werden.

ZTP Termine & Anmeldung

Es geht wieder los! Die ersten beiden ZTP Veranstaltungen sind zum Melden online gestellt.

Bitte beachtet: Beginn der ZTP wird jeweils um 09:00 Uhr sein. Es werden maximal 16 ZTP Hunde pro Veranstaltung zugelassen. Jeder Hundeführer darf mit maximal einer Begleitperson anreisen. Diese ist in der Meldung mit vollständigen Namen und Anschrift anzugeben.

Es erfolgt eine Einteilung in jeweils zwei 8-ter Gruppen von den eine am Vormittag anwesend ist und eine am Nachmittag. Die jeweilige Einteilung erfolgt nach Meldeschluss und wird in der Meldeliste dann veröffentlicht.

https://dmc.caniva.com/event/9189/ZTP-D%C3%BCsseldorf-Itter/

https://dmc.caniva.com/event/9191/ZTP-Ebing/

Bild könnte enthalten: Hund, im Freien und Natur

Kommende Veranstaltungen


Liebe DMC Mitglieder,


hiermit möchten wir euch über die aktuellen Planungen und Diskussionen hinsichtlich kommender Veranstaltungen im DMC informieren.

Der Vorstand hat beschlossen das nun zeitnah zwei Termine für eine ZTP Überprüfungen stattfinden sollen.

Als Wochenende wurden der 11./12.07. und der 08./09.08.2020 ausgewählt. Die erste ZTP wird voraussichtlich in Düsseldorf Itter stattfinden. Die zweite ZTP in der nähe von Suhl / Erfurt. Beide Platzanlagen erfüllen mit Ihrem Vereinsheim und dem verbundenen Hundeplatz alle notwendigen Bedingungen der derzeit geltenden Auflagen.

Weiterhin wird diskutiert in wie weit das Championat 2020 im Zeitfenster Oktober / November durchgeführt werden kann. Abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona Lockerungen wird in den kommenden Wochen hier eine Entscheidung getroffen werden.

Der Vorstand