TURQUESA

Turquesa ist eine ca. 1/2021 geborene Malinois-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 58 cm
Ende Oktober '21 entdeckte unsere spanische Tierschutzkollegin während eines Ausflugs zwei Junghündinnen, die angebunden ohne Wasser und Futter ausgesetzt worden waren. Sie konnte die beiden nicht länger dort ihrem traurigen Schicksal überlassen und nahm sie erst einmal mit.
Turquesa und ihre Schwester Diamante sind freundliche junge Hundemädels, die ihr Leben noch vor sich haben, daher suchen wir für die hübsche Hündin, aktive sportliche Menschen, die die Rasse Malinois lieben und wissen, dass sie nicht einfach "nebenher" gehalten werden können und genügend Zeit haben und bereit sind, sie ihren Bedürfnissen und Anlagen entsprechend, auszulasten und zu beschäftigen.
Es ist absolut erforderlich, Turquesa physisch und mental zu fördern und zu fordern.
Sie wird nicht in Zwinger- bzw. Aussenhaltung vermittelt.
Turquesa wird kastriert, geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet vermittelt. Sie befindet sich in einer Hundepension in Linares/Spanien und könnte jederzeit (in eine Pflege- oder Endstelle) ausreisen.
     
Kontakt: Sandra@ein-freund-fuers-leben.org
     
     
     
     
      
      

FLUMMY

Hallo ich bin die Flummy,

ich bin als Fundhund hierher gekommen und es vermisst mich niemand. Meine Pfleger sagen, dass ich sehr wahrscheinlich als Wurfmaschine missbraucht wurde. Denn als ich hierher kam hatte ich ein ganz dickes Gesäuge und wurde wahrscheinlich viel zu früh von meinen Kindern getrennt.

Zu Menschen bin ich sehr freundlich, neige aber dazu im Übersprung auch mal zu schnappen. Auch sonst habe ich bisher nicht viel kennen lernen dürfen und habe mir ziemlich viel Unsinn angewöhnt. Dazu gehört, dass ich alles Mögliche jage und dann auch nicht mehr ansprechbar bin, bei anderen Hunden reagiere ich auch etwas über und pöbel erst mal drauf los. Aber was soll ich denn machen….??? Schließlich bin ich ein Mali und für die Arbeit gedacht. Daher bin ich einfach vollkommen unterfordert und weiß nicht wohin mit meiner Energie.

Daher suche ich nun hundeerfahrene Menschen, die sehr sportlich sind. Andere Hunde und Tiere sollten lieber nicht in meinem neuen Zuhause leben. Kleine Kinder eher auch nicht da ich diese nicht für voll nehmen würde und einfach umrennen würde.

Meine neuen Menschen sollten auf jeden Fall mit mir arbeiten und die Hundeschule besuchen. Ich brauche dringend geistige Auslastung und viele Aufgaben um ein zufriedener Hund werden zu können.
Alleine bleiben und alles andere was ein gut erzogener Hund wissen sollte, muss ich erst noch lernen. Später freue ich mich dann bestimmt, wenn wir gemeinsam lange Spaziergänge unternehmen, zusammen Fahrrad fahren oder sogar etwas Hundesport zusammen machen würden.

Meldet euch bitte bald, mir ist es hier soooo langweilig.

Bis bald eure,

Flummy

Tel.:  02642-21600
Fax:   02642-900196

Mail:  info@tierheim-remagen.de
Web:   www.tierheim-remagen.de

ATES

Der zehn Monate alte Rüde Ates sucht ein nettes Zuhause mit
Familienanschluss.
Ates ist ein junger Rüde mit viel Temperament, Energie und Freude an Bewegung
und Beschäftigung. Seine Besitzer müssen den Hund leider aufgrund  mangelnder
Rassekenntnis und zu wenig Zeit abgeben. 
Ates benötigt ein Zuhause mit „malinoierfahrenen“ Besitzer, denn der Rüde
benötigt eine klare Führung und ein Zuhause, welches ihm Sicherheit bietet.
Da der Hund bisher noch wenig Umwelteinflüsse kennenlernen durfte, braucht es
etwas Geduld und Zeit, ihm Neues zu zeigen.  Wenn man zu ihm Bezug aufgebaut hat
und ihm die nötige Sicherheit bietet, ist der Rüde sehr umgänglich und
führig, nichtsdestotrotz nur etwas für erfahrene Menschen. Mit seinen
Familienmitgliedern ist er sehr umgänglich und verschmust. Besonderes viel Spaß
hat der Rüde beim Ball und Beutespiel. Daher ist er für den Hobbyhundesport
bestimmt geeignet.
Wir würden und sehr freuen, wenn wir für Ates ein „Für-Immer-Zuhause“
finden würden, in dem er gefördert und gefordert wird.
Tamara Götz
 tamara_goetz@gmx.de 
53240229-B7F7-4A5C-9A0F-61F6015F2325.jpeg

Pisolo

Gemeinsam mit ihm besuche ich alle zwei Wochen ein Hundecoaching. Pisolo hat in dieser Zeit viel gelernt. Anfangs konnten wir das Tier kaum streicheln. Hausregeln waren ihm gänzlich unbekannt. Nun klappt beides sehr gut. Ich erlebe unseren Hund als sehr verschmaust. Pisolo geht tadellos an der Leine. Er befolgt, wenn auch manchmal nur widerwillig, die gegebenen Befehle. Nur etwas, kann er nicht lassen. Er springt manchmal ohne Grund fremde Menschen an. Da wir mitten in der Stadt Basel wohnen, kam es daher schon zu ganz schwierigen Situationen. Auch habe ich den Eindruck, dass wir Pisolo, bedingt durch unsere Wohnlage und seiner zeitweiligen Aversion gegen irgendwelche Menschen, nicht genügend auslasten können.Pisolo kam über eine italienische Tierschutzorganisation zu uns. Was seine Vergangenheit betrifft, da lässt sich vieles nur erahnen. Bestimmt wurde er geschlagen und getreten. Das mag ein Grund für sein zeitweilig aggressives Verhalten sein. Ich bin mir ganz sicher, dass Pisolo ein toller Wachhund abgibt. Er braucht aber eine andere Umgebung, als die unruhige Stadt mit ihrer Reizüberflutung. In Absprache mit seiner Hundetrainerin habe ich mich schweren Herzens entschlossen Pisolo  wegzugeben. Pisolo wäre wohl am Besten bei ein:er Besitzer:in aufgehoben, der oder die Erfahrung mit schwierigen Hunden hat. Ein Platz auf dem Land, besten Falls sogar mit Garten, würde sicher Pisolos viele guten Seiten deutlich verstärken. Im Kern ist Pisolo ein ganz toller Kerl. Diese Meinung teile ich mit seiner Hundetrainerin von pro cane.
Ursulina Gruber 

Ursulina Gruber 

Tel Handy: +41 79 639 52 42  ursulaspillmann@bluewin.ch

Geschäftsstelle Urlaub

Sehr geehrte Mitglieder,

in der Zeit vom 23.12.2021 bis zum 07.01.2022 legen wir

eine Weihnachtspause ein. Ab dem 10.01.2022 sind wir zu

den gewohnten Zeiten wieder für Sie da !!

Von Herzen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihre DMC Geschäftsstelle

BIBI

Bribi ist eine ca. 10/2019 geborene Malinois-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 58 cm.   Bribi konnten wir im Oktober ’21 mithilfe einer tierlieben Pensionspatin aus einer spanischen Tötungsstation übernehmen und vorübergehend in einer nahegelegenen Hundepension unterbringen.Zu ihrem Glück fehlt Bribi nun aber noch ein endgültiges Zuhause bei aktiven Menschen, die Lust auf Hundesport und gemeinsame Unternehmungen mit ihrem Hund haben.   Bribi ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden.Der Leishmaniose-Titer befindet sich im positiven Bereich, so dass Bribi nun behandelt wird und in etwa sechs Monaten erneut getestet werden sollte.Sie befindet sich in einer Hundepension in Linares/Spanien.  Sie könnte jederzeit ausreisen (die Ausreisekosten werden selbstverständlich von uns übernommen). Die Schutzgebühr für Bribi beträgt 390 Euro.  

 Ansprechpartner: Sandra UnglaubeTel.: 01 73-4 55 96 14

Email: sandra@ein-freund-fuers-leben.org

PETE

Der Malinois Pete wurde im Tierheim abgegeben. Zum Glück fand man eine Pflegestelle und Pete konnte weiter mit Familienanschluss leben. Doch wenn wir in den nächsten Wochen keine Lösung finden, muss er doch noch ins Tierheim ziehen.
Hier der Link zu Petes Album:
https://mischlingsliebe.org/hunde/pete/
Haben sie eine Idee, an welchen Verein oder Auffangstation ich mich wenden kann ? Wir würden uns sehr freuen, wenn Pete nach Deutschland reisen kann und endlich eine Familie findet.
Wir, als Verein, würden (wenn Pete zu einer Auffangstation oder Pflegestelle reist) die Ausreisekosten und Tierarztkosten tragen.
Gerne können wir auch telefonieren und alles weitere besprechen (015164715382). kontakt@mischlingsliebe.org

BUDDY

Buddy hat leider in seinem früheren Leben nicht viel kennengelernt und reagiert z.Z. teilweise noch dementsprechend unsicher auf seine Umwelt und verschiedene Reize.
Seit Anfang des Jahres trainieren zwei unserer Ehrenamtlichen unter Anleitung eines erfahrenen Hundetrainers mit Buddy, um aus diesem einen vermittlungsfähigen Hund zu machen. Buddy möchte stets gefallen und alles richtig machen. Er hat schon große Fortschritte gemacht und entwickelt sich stetig weiter. Auch wenn natürlich noch ein längerer Weg vor ihm liegt, so wäre es doch schön, wenn, wenn etwaige Interessenten schon jetzt in das regelmäßige Training eingebunden werden könnten.
Buddy ist wahrlich ein toller Hund mit Potential, der nun einfach auf die richtigen Menschen wartet, die ihn entsprechend seiner Anlagen fordern und fördern.
Er sucht ein Zuhause bei erfahrenen Mali-Fans ohne Kinder, die die nötige Zeit und den Willen haben, weiter an Buddys „“Problemen“ zu arbeiten.
Kontakt: Städt. Tierheim Hagen 02331-2072545 oder Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. info@tierschutzverein-hagen.de 02331-406661