Info des Körmeisterobmanns


Hallo liebe DMC´ler,


um die im Raum stehenden, verständlichen Unklarheiten bezüglich des Ablaufes der ZTP endgültig aus der Welt zu schaffen, werde ich von meiner Seite aus hiermit versuchen, die entsprechenden Reizpunkte zu erläutern und den finalen Ablauf für alle Interessierten zusammen zu fassen. Die kollektiv schlechte Performance aller Mitverantwortlichen auf der ZTP in Kabelsketal hat, neben vielen unschönen Dingen, die passiert sind oder noch passieren, ein Gutes gehabt:

Die Elemente der ZTP, die noch nicht genau definiert oder auf den ersten Veranstaltungen holprig bzw. sehr ungleich waren, sind nun mit allen bei den kommenden Veranstaltungen Beteiligten und dem Vorstand diskutiert und auf ein zukünftig für JEDE Veranstaltung geltendes Level festgelegt. Mir ist sehr daran gelegen, diese Messlatte unter allen Umständen nicht mehr, weder nach oben noch nach unten, zu reißen. Daher werde ich dies auch genau so in Zukunft durchsetzen.  Alle zukünftigen Teilnehmer einer Zuchtzulassung des DMC werden also ab sofort sehr genau wissen, was sie dort erwartet.  


Was bedeutet das genau?


  1. Spielen mit einer Fremdperson wird sich wieder als spielen definieren, nicht mehr als kämpfen.
  2. Vereinsamung wird wieder klar strukturiert und für den Hund zweifelsfrei erkennbar in drei Komponenten gegliedert.
    Dies bedeutet neutrale Annäherung; deutliches Entfernen; klar bedrohliche Annäherung bei der eine Mindestdistanz von drei Schritten zum Hund nicht unterschritten wird; wieder deutliches Entfernen mit anschließend klar erkennbar neutraler Annäherung.  
  3. Bei den Schutzdienstelementen wird auf dem Weg zum Überfall, beim Einholen und in den Bewachungsphasen der Fokus des Hundes nicht mehr durch zusätzliche Ablenkung jeglicher Art, versperren der Sicht oder dichtes Herantreten gestört oder beeinflusst.

Natürlich sind die kommenden Veranstaltungen jetzt nicht alle zu 100% und auf den Millimeter gleich, dies ist schier unmöglich und auch überhaupt nicht notwendig. Jedoch werden das Gerüst und die neuralgischen Punkte sehr ähnlich, ohne Grauzone und damit vom Anspruch und Ablauf vergleichbar sein.

Als Beispiel möchte ich noch den Link eines Hundes der Veranstaltung in Wiesbaden-Biebrich anfügen. Schaut euch dort mal das Video der ZTP an. Dieses kommt dem Ablauf, wie er zukünftig sein wird, schon ziemlich nahe. Allerdings wird nicht mehr so dicht an den Hund herangetreten, wie ich es auf dem Video mache:


Hier geht’s zum Video


Ich hoffe, hiermit die Unklarheiten beseitigt, den zukünftigen Ablauf dieser großartigen und notwendigen Zuchtzulassungsveranstaltung unseres Verbandes verdeutlicht und eventuelle Zweifel zerstreut zu haben. 
Wenn noch Fragen sind ruft mich einfach an oder schreibt mir 😉


Bis bald,
Lars Bruhnke
Körmeisterobmann