Zuchtzulassung „Ash vom Streitwald“

03.02.2017

Informationen zur aktuellen Klärung des Sachverhaltes "Ash vom Streitwald"

Die auf der Homepage des DMC veröffentliche Entscheidung des Vorstandes ist unwirksam. In der Sache Zuchtzulassung des Rüden „Ash vom Streitwald“ ist es zu keiner Einigung zwischen den beiden Parteien (Vorstand DMC/Zuchtrichter Thomas Dressler) gekommen. Die Sache bedarf aber einer abschließenden Klärung und Entscheidung. Um eine drohende gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, die meist mit hohen Kosten verbunden ist und letztendlich vor einem Amtsgericht wegen der speziellen Thematik meist unbefriedigend gelöst wird, ziehe ich das Verfahren Kraft meines Amtes an mich und befinde wie folgt:

1) Der Rüde „Ash vom Streitwald“ kann auf der Körung am 15.04.2017 in Einhausen erneut im Formwert vorgestellt werden.

2) Die Bewertung im Formwert wird ein Spezialzuchtrichter für belgische Schäferhunde vornehmen, der nicht im Wirkungsbereich des DMC tätig ist.

3) Bis zur erneuten Vorstellung auf einer Körung bezüglich des Formwerts ist der Rüde „Ash vom Streitwald“ nicht zur Zucht zugelassen.

4) Die Kosten für die Aufwendungen der Besitzerin bezüglich der erneuten Vorstellung des Rüden im Formwert trägt der DMC.

Volker Riedel

Körmeisterobmann