Teilnahmebestimmungen und Qualifikationsmodi

11.08.2015

Betreff DMC Leistungsveranstaltungen und weiterführende Meisterschaften

 

 

1.0 Teilnahmebestimmungen für das IPO regional-/ IPO national- / IPO-FH Championat des DMC

1.1 Allgemeine Voraussetzungen

Das nationale DMC - Championat ist die einzige Möglichkeit für belgische Schäferhunde in Deutschland, um sich für die IPO – WELTMEISTERSCHAFT, der FMBB zu qualifizieren. Zugelassen sind HF aller Verbände, welche die Varietäten des belgischen Schäferhundes betreuen und Mitglied im VDH sowie der FMBB sind. Die anfallenden Kosten eines Championats werden zwischen den teilnehmenden Verbänden aufgeteilt. Des Weiteren besteht für Mitglieder des DMC auf dem nationalen DMC - IPO Championat die Möglichkeit, sich mit einem Malinois für die VDH-DM zu qualifizieren. Es können nur belgische Schäferhunde teilnehmen, die eine FCI Ahnentafel haben. Bei Hunden ohne Abstammungsnachweis bzw. ohne FCI Papiere muss eine Registrierung vorliegen, die älter als ein Jahr ist. Ausländische Teilnehmer können starten, solange die maximale Meldezahl nicht überschritten wird. Die gültigen FCI-Bestimmungen müssen erfüllt sein.

 

1.2 Voraussetzungen für die Teilnahme am IPO Regional-Championat

Eine bestandene „Qualifikationsprüfung“ in IPO 3 bei Abgabe der Anmeldung mit einer Mindestpunktzahl von: Abteilung „A“ 70 Punkten, Abteilung „B“ 70 Punkten, Abteilung „C“ 80 (TSB-„ausgeprägt“) ist Voraussetzung und diese Prüfung ist gültig für 12 Monate. Dieses Prüfungsergebnis muss in eine gültige Leistungsurkunde eingetragen oder durch eine Einzelbescheinigung dokumentiert sein. Als Qualifikationsprüfung werden alle vom DMC geschützten Prüfungen anerkannt, mit Ausnahme des DMC -Championats. Zu Diesen teilt der LRO-DMC den Leistungsrichter ein. Als Qualifikationsprüfungen gelten weiter die FMBB Weltmeisterschaft sowie die VDH Deutsche Meisterschaft IPO, sofern der HF für den DMC gestartet ist und die erforderliche Mindestpunktzahl (70/70/80 TSB- „ausgeprägt“) erreicht hat.

Qualifikationsprüfungen für das Regionalchampionat berechtigen das Team HF/Hund exakt 1 Jahr zum Start auf einem solchen ab der Qualifikationsprüfung.

Momentan sind 2 Regionalchampionate in den Regionen Deutschland Nord/Mitte und Süd geplant, welche über das Jahr verteilt werden. Die Ressortleiter benennen die Helfer (Helferbeauftragte + OFS) sowie die Leistungsrichter (LRO + OFS). Der Vorstand segnet abschließend die Benennung ab. Leistungsrichter und Schutzdienst Helfer sollten nach Möglichkeit an beiden Veranstaltungen gleich sein. Ausgetragen werden die Regionalchampionate von den Landesgruppen, welche sich beim DMC Vorstand für ein solches bewerben können.

Auf dem Regionalchampionat wird in der Abteilung B und C nach IPO 3 geführt. Die 50 Teams der beiden Regionalchampionate, welche die höchste Gesamtpunktzahl erreichen haben, sind zum DMC Championat qualifiziert. Alle Ergebnisse werden in einer DMC Rangliste veröffentlicht. Bei Punktegleichheit zählt der höhere Schutzdienst.

 

1.3 Voraussetzungen für die Teilnahme am IPO Championat Inland

Die 50 besten Teams aus den Regionalchampionaten nehmen ihre erreichten Punkte mit auf das DMC Championat. Der Sieger ergibt sich aus den Punkten des Regionalchampionats plus den Punkten des DMC Championats (in Summe max. 500) und erhält den Titel "Sieger DMC Championat".

Der Tagessieger des DMC Championats erhält den Titel "Sieger DMC Finale" und ist ebenfalls für die Teilnahme an der FMBB WM und VDH DM qualifiziert.

Für ausländische Teilnehmer gilt eine Qualifikationsprüfung im eigenen Land, die unter einem ausländischen Leistungsrichter abgelegt werden kann. Eine bestandene Prüfung in VPG/IPO2 oder VPG/IPO 3 bei Abgabe der Anmeldung mit einer Mindestpunktzahl von: Abteilung "A" 80 Punkten, Abteilung "B" 80 Punkten, Abteilung "C" 85 (TSB-ausgeprägt) ist Voraussetzung. Die Teilnahme setzt keine Mitgliedschaft voraus. Eine Teilnahme an weiterführenden Prüfungen ist ausgeschlossen. Ausländische Teilnehmer werden zugelassen, bis die maximale Teilnehmerzahl von 55 Teams erreicht ist.

 

1.4 Voraussetzungen für die Teilnahme am FCI-IPO-FH Championat

Eine bestandene FH1 Prüfung bei Abgabe der Anmeldung ist nachzuweisen. (Oder eine gleichwertige Prüfung bei ausländischen Teilnehmern) Diese Prüfung muss bei einem der AZG angehörigen Verbänden abgelegt worden sein. Qualifikationsprüfungen für das FCI-IPO-FH Championat werden immer ab dem FCI-FH2 Championat des Vorjahres bis zum Meldeschluss anerkannt. Der Vorjahressieger ist automatisch qualifiziert. Startberechtigt ist immer das Team Hundeführer/Hund, welches die Qualifikationsprüfung abgelegt hat.

 

2.0 Teilnahmebestimmungen für weiterführende Meisterschaften wie VDH-IPO DM, VDH FH DM, FMBB WELTMEISTERSCHAFT IPO

2.1 FCI-IPO-FH des VDH

Die Auswahl der Teilnehmer des DMC erfolgt nach der Platzierung aus FCI-IPO-FH Championat. Der DMC meldet aktuell 2 Teilnehmer. Sollten auch bei dieser Veranstaltung andere Mitgliedsverbände ihr Kontingent nicht ausschöpfen, werden die restlichen Plätze über eine Sammelliste nach den erreichten Punkten vergeben. Es wird ein Ersatzteilnehmer gemeldet. Dieser rückt jedoch nur dann nach, wenn ein Teilnehmer aus der DMC-Mannschaft absagen sollte.

 

2.2 FCI-VDH IPO (VDH-DM)

Die Auswahl der Teilnehmer des DMC erfolgt nach der Rangliste ohne Berücksichtigung der ausländischen Teilnehmer. Der DMC darf zur Zeit 5 Teilnehmer melden.

Die Plätze 1-4 nach der Endrangliste DMC Championat + Regionalchampionat sind automatisch qualifiziert, die TSB-Bewertung muss „ausgeprägt“ sein. Sollte der Tagessieger vom DMC Championat nicht unter den besten 6 in der Gesamtwertung sein, bekommt er den 6. Startplatz. Ansonsten erfolgt die Meldung nach Rangliste.  Momentan ist es möglich 2 Ersatzteilnehmer zu melden. Die Reserveteilnehmer ermitteln sich aus der Platzierung der Rangliste. Fällt ein Teilnehmer aus, rückt der Ersatzteilnehmer nach und sollte ein weiterer Teilnehmer ausfallen wird vom DMC-Vorstand ein weiterer Teilnehmer nominiert (die Rangliste ist nicht ausschlaggebend).

 

2.3 FMBB-Weltmeisterschaft

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach der Platzierung des Championats. Jede Nation kann zur Zeit 6 Teilnehmer, sowie einen Ersatzteilnehmer melden. Die Plätze 1-5 nach der Endrangliste DMC Championat + Regionalchampionat sind automatisch qualifiziert, die TSB-Bewertung muss „ausgeprägt“ sein. Sollte der Tagessieger vom DMC Championat nicht unter den besten 6 in der Gesamtwertung sein, bekommt er den 6. Startplatz. Ansonsten erfolgt die Meldung nach Rangliste. Sollte ein höheres Kontingent zur Verfügung stehen, wird nach der Platzierung der Rangliste vorgegangen. Der Reserveteilnehmer ermittelt sich aus der Platzierung der Rangliste. Fällt ein Teilnehmer aus, rückt der Ersatzteilnehmer nach. Die Kosten für die Mannschaft der FMBB – Weltmeisterschaft werden zwischen den am Championat teilnehmenden Verbänden geteilt.

 

 

3. Zusatzbestimmungen

Die Meldung für die oben genannten Veranstaltungen erfolgt durch den DMC (OfAS). Der Vorstand des DMC behält sich vor, bei unsportlichem oder vereinsschädigendem Verhalten eine Meldung zu verweigern. Der DMC-Mannschaftsführer hat bei den nationalen und internationalen Veranstaltungen die Befugnis, bei unsportlichem oder vereinsschädigendem Verhalten den betroffenen Teilnehmer aus dem Wettkampf zu nehmen. Der Vorstand ist direkt zu informieren und behält sich eine endgültige Entscheidung vor.

 

Stand:  8/2015 - Download PDF